Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Märkischer Kreis   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Kreisgruppe Märkischer Kreis

Selbsthilfe macht stark

Startseite  · 

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle im Märkischen Kreis

Im Austausch mit anderen in der Selbsthilfegruppe

  • finden Sie Verständnis - denn Sie treffen Menschen mit ähnlichen Erfahrungen
  • sind Sie nicht allein - denn Gleichgesinnte verstehen Ihre Lebenssituation
  • tauschen Sie Informationen aus - so profitieren alle von dem Wissen und den Erfahrungen der Einzelnen
  • mischen Sie mit - Selbsthilfegruppen geben wichtige Impulse, die zu Veränderungen im Gesundheits-und Sozialbereich beitragen
Kontaktstellen Roll-Up an Messestand

Die Angebote der Selbsthilfe-Kontaktstelle sind kostenlos.
Alle Anfragen werden vertraulich behandelt.
Die Eigenständigkeit der inhaltlichen Arbeit der Gruppen steht im Vordergrund, deshalb erfolgt die Unterstützung jeweils auf Wunsch.

Ab sofort gilt in unserer Selbsthilfe-Kontaktstelle die 3G-Regel (Geimpft-Genesen-Getestet)!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                         Vielfalt in der Selbsthilfe im Märkischen Kreis

Film und Roll-up für die Selbsthilfe

Der Film ist zu sehen auf dem YouTube Kanal "Selbsthilfe im Paritätischen NRW": https://www.youtube.com/watch?v=_OpzZoQctbM
Er kann gerne bewertet, geteilt oder verlinkt werden!

Rollups für die Öffentlichkeitsarbeit der Selbsthilfegruppen im Märkischen Kreis stehen bereit!

Im Rahmen des Projektes sind 26 unterschiedliche Rollups entstanden und warten auf die Möglichkeit ausgestellt zu werden.
Geplante Termine:
13. Juni Krankenhaus Plettenberg
Bei Interesse bitte bei uns melden:

Gern unter selbsthilfe-mk@paritaet-nrw.org oder auch telefonisch!

                         Corona: Regeln für Selbsthilfegruppen-Treffen

Die NRW-Landesregierung hat eine neue Corona-Schutzverordnung beschlossen. Sie ist befristet bis zum 27. Mai. 2022. Weiterhin gilt: Die meisten Corona-Regeln sind weggefallen, es bleibt nur noch ein Basisschutz bestehen. Da sowohl die bisherigen 3G- und 2G+-Zugangsbeschränkungen als auch die allgemeine Maskenpflicht in Innenräumen entfallen, können sich Selbsthilfegruppen jetzt wieder unter den „normalen“, vor Corona üblichen, Bedingungen treffen.

Dabei ist jedoch zu beachten: Die Vermieter der Gruppenräume können mit Verweis auf ihr Hausrecht zusätzliche Auflagen machen, zum Beispiel auf das Tragen von Masken bestehen oder die Zahl der Teilnehmenden abhängig von der Raumgröße beschränken.

Da sich in Selbsthilfegruppen häufig Menschen mit Vorerkrankungen treffen, empfehlen wir – wie auch die Corona-Schutzverordnung hervorhebt – allen Selbsthilfegruppen in ihrem eigenen Interesse „die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene und Masken (…) angemessen eigenverantwortlich und solidarisch“ zu beachten.

Die Informationen stehen auch im Selbsthilfenetz: https://www.selbsthilfenetz.de/selbsthilfe-in-nrw/neuigkeiten/corona-regeln-fuer-selbsthilfegruppen-treffen

Persönliche Gespräche sind nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Wir sind aber auch weiterhin telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar. Alternativ können wir Ihnen auch ein Video-Beratungsgespräch anbieten.

Tourstop in Plettenberg am 10. Juni 2022, 09:00 - 13:00 Uhr

Beim Tourstop der NRW-Selbsthilfe-Tour 2022 in Plettenberg lernen Sie Menschen kennen, denen es ähnlich geht wie Ihnen und Sie finden Hilfe bei der Suche nach Gleichgesinnten!
Wir sehen uns! – Am 10. Juni 2022 auf dem Parkplatz am Rathaus in Plettenberg!

Weitere Informationen: https://www.nrw-selbsthilfe-tour.de/#tourstop-2

 

Selbstverständnis und Autonomie von Selbsthilfegruppen. - Die Website der NAKOS gibt Anregungen! [Mehr]
Die Selbsthilfeakademie NRW unterstützt Selbsthilfe-Aktive mit Weiterbildungsangeboten. [Mehr]
Die Landesinitiative Gesundheitsförderung und Prävention Nordrhein-Westfalen ist eine Fortführung des Landespräventionskonzeptes Nordrhein-Westfalen. Hier finden Sie Informationen zu den Neuerungen der Landesinitiative, die in der Landesgesundheitskonferenz beschlossen wurden. [Mehr]


 
top